C

CHC-Bürostadtlauf 2021 für sauberes Trinkwasser in Bubisa / Nordkenia

Nachhaltige Hilfe für Mensch und Tier in einer sehr wasserarmen Region

Seit 2011 engagiert Cargo Human Care sich nicht nur in Nairobi, sondern auch im Raum Marsabit in Nordkenia.
Mehrfach wurden dort tausende von Menschen über Monate während katastrophaler Dürreperioden mit Lebensmitteln versorgt. 2013 dann der Bau der Schule „Wings Academy“ – der erste Zugang zur schulischen Bildung für inzwischen 140 Kinder aus der Region.

Im Sommer 2020 erreichte uns ein Hilferuf von Bischof Qampicha, unserem lokalen Partner in Marsabit.
In Bubisa, einem Ort mit 8.000 Menschen und ca. 100.000 Nutztieren waren beide Brunnen kollabiert: Wassernotstand!
Eines der beiden Bohrlöcher ließ sich reparieren, jedoch reicht die geförderte Wassermenge nicht für die Versorgung von Mensch und Tier.
Schnell war uns klar: wir wollen helfen und eine Idee, die wir in den letzten Jahren schon mehrfach diskutiert hatten mit Leben füllen: ein nachhaltiges Wasserprojekt als Investition in die Zukunft der Menschen dieser Region. Und nicht nur für die Menschen, sondern auch für deren größte Erwerbsquelle, die Tiere.
Bereits im Oktober wurde gebohrt und in 320m Tiefe (!) Wasser gefunden – leider sehr salz- und nitrathaltig.

O

Ohne Entsalzungsanlage geht’s nicht!

Bisher haben die Menschen ähnlich stark belastetes Wasser aus den beiden Bohrlöchern im Ort getrunken. Mit allen negativen Folgen: viele Menschen sind wegen der Nitratbelastung an Speiseröhrenkrebs erkrankt und gestorben. Bei Kindern, insbesondere bei Kleinkindern kam es vermehrt zu Darmerkrankungen und starken Durchfällen.

Unser oberstes Ziel ist es deshalb, diese Menschen mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Cargo Human Care wird zusammen mit Caritas Deutschland eine solarbetriebene Entsalzungsanlage in Bubisa installieren lassen und damit etwa 100m³ sauberes Wasser am Tag fördern. Das Wasser wird an kleinen Wasser-Kiosken gegen kleines Geld verkauft – mit dem Geld wird der Betrieb und die Wartung der Anlage finanziert.

Der Finanzbedarf für dieses Projekt und der aus Deutschland kommenden Anlage liegt bei ca. 370.000 Euro. Einen großen Teil davon wollen wir mit dem diesjährigen CHC-Bürostadtlauf „erlaufen und erradeln“.

Deshalb, rein in die Schuhe und rauf aufs Fahrrad – diesmal nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für die Gesundheit von Menschen in Bubisa.

D

Danke!

Euer Cargo Human Care Bürostadtlauf-Team

Project IMPLEMENTING organisation: